Gerade, wenn man eigene Steuerelemente oder Module entwickelt ist es manchmal notwendig das Verhalten zu verändern. So ist es beispielsweise möglich einen emulierten Beschleunigungssensor auf dem Emulator zu verwenden, welcher bei der Ausführung auf einem Gerät naturgemäß nicht benötigt wird.

Rob Miles zeigt in seinem Blogeintrag, wie dies geht:

    1. Fügen Sie die Assembly Microsoft.Phone Ihrem Projekt als Referenz hinzu, sofern noch nicht vorhanden.
    2. Fügen Sie die folgende Zeile am Anfang Ihrer Quellcodedatei in C# hinzu
      using Microsoft.Devices;
    3. Nun kann folgender Code verwendet werden:
      if (Microsoft.Devices.Environment.DeviceType == DeviceType.Device)
      {
      // dieser Quellcode wird auf dem Gerät ausgeführt
      }

Um nun etwas hingegen auf dem Emulator auszuführen lässt sich hierzu DeviceType.Emulator verwenden.